Wohn- und Gewerbeflächen 'Gare du Nord', Freiburg

Wohn- und Gewerbeflächen "Gare du Nord", Freiburg

Eine gemischte Nutzung ist auf dem 14.000 m² großen Grundstück im Bereich des Güterbahnhof-Areals vorgesehen. Es entstehen:

  • Wohnungen für Studierende
  • Eigentumswohnungen 1- bis 4 Zimmer
  • Betreutes Wohnen und Pflegeheim
  • 2 Bürogebäude und Ladenflächen

 

Kernstück des Konzepts ist ein Boulevard, an dem sich Dienstleistungsbetriebe, Geschäfte und ein Café ansiedeln sollen. In den Obergeschossen der fünf- bis siebenstöckigen Gebäude und in weiteren Häusern in zweiter Reihe sollen Wohnungen entstehen, insgesamt rund 70 moderne Eigentwumswohnungen in 5 Stadtvillen.

Im südlichen Bereich der Fläche sind Ein- und Zwei-Zimmer-Wohnungen für rund 100 Studierende geplant. Entstehen sollen im nördlichen Bereich des Areals zudem Wohn­möglichkeiten für ältere Menschen: rund 30 Plätze in Form betreuten Wohnens und weitere 70 Plätze in einem Pflegeheim, vor dem sich eine kleine "Piazza" befindet. Im hinteren Bereich der Fläche sind Bürogebäude geplant sowie ein Ärztehaus.

Ein neuer Stadtteil entsteht!

Wo einst Waren verladen wurden, wächst heute ein neuer Stadtteil in Freiburg: Auf dem früheren Güterbahnhof-Areal nördlich der Altstadt entwickelt sich momentan ein lebendiges, bunt durch­mischtes Viertel. Ähnlich wie bei den sehr beliebten Quartieren in der Wiehre und im Stühlinger wird es auch hier einen Mix aus Wohnen und Arbeiten geben. Neben Hotels, Büros, Cafés und Restaurants entsteht Wohnraum für alle Generationen. Studenten­apartments, ein Senioren­heim und natürlich moderne Wohnungen für Singles, Paare und Familien sorgen für eine urbane Mischung von Jung und Alt.

In wenigen Minuten gelangt man in die Innenstadt mit ihren attraktiven Einkaufs­möglichkeiten und ihren zahlreichen kulturellen Ange­boten. Auch der Haupt­bahnhof ist nicht weit. Eine neue Stadt­bahn­halte­stelle in der Waldkircher Straße wird für eine gute Anbindung an den öf­fent­lichen Nah­verkehr sorgen. Mit Bäumen auf beiden Seiten werden die Straßen im Viertel als üppig begrünte Alleen gestaltet, eine Grün­zone im Nord­osten rundet diesen Eindruck ab.